Corona

Corona Massnahmen
UHC White Wolves | Stadel-Niederhasli

Training

Folgende sieben Grundsätze müssen im Trainingsbetrieb zwingend eingehalten werden:

1. Nur symptomfrei ins Training

Personen mit Krankheitssymptomen dürfen NICHT am Trainingsbetrieb teilnehmen. Sie bleiben zu Hause, resp. begeben sich in Isolation und klären mit dem Hausarzt das weitere Vorgehen ab.

2. Abstand halten

Die Abstandsregel von 1.5 Metern gilt grundsätzlich weiterhin. Einzig im Trainingsbetrieb ist der Körperkontakt explizit erlaubt. Die Abstandsregeln sind insbesondere einzuhalten:

  • Bei der Anreise und vor dem Training
  • Bei Besprechungen während des Trainings
  • Während Trinkpausen
  • In den Garderoben und beim Duschen
  • Nach dem Training und der Rückreise

Insgesamt müssen pro Person mindestens 10m2 Trainingsfläche zu Verfügung stehen. Deshalb dürfen sich pro Halle maximal 24 Teilnehmer einfinden

Duschen

Grundsätzlich ist das Benutzen der Garderoben und Duschen in sämtlichen Trainingslokalen erlaubt. Da die Abstandsregeln dort nur schwer eingehalten und kontrolliert werden können, werden sämtliche Mitglieder gebeten, bereits umgezogen im Training zu erscheinen und im Anschluss an das Training zu Hause zu duschen.

Es liegt in der Entscheidungskompetenz der Trainer, die Garderoben und Duschen gar nicht oder nur für einzelne Mitglieder (insbesondere Torhüter) freizugeben, wenn die geltenden Abstandsregeln gar nicht oder nur sehr schwer eingehalten und/oder kontrolliert werden können.

In den Duschen darf nur jede zweite Dusche benützt werden (Auflagen der Schulen).

3. Trinkflasche nicht teilen

Jeder Spieler bringt seine eigene Trinkflasche ins Training und teilt diese nicht mit anderen Spielern.

4. Gründlich Hände waschen oder desinfizieren

Händewaschen spielt eine entscheidende Rolle bei der Hygiene. Wer seine Hände vor und nach dem Training gründlich mit Seife wäscht, schützt sich und sein Umfeld. Desinfektionsmittel wird durch die Hallenbetreiber oder durch den Verein zu Verfügung gestellt.

5. Präsenzlisten führen

Enge Kontakte zwischen Personen müssen auf Aufforderung der Gesundheitsbehörde während 14 Tagen ausgewiesen werden können. Um das Contact Tracing zu vereinfachen, führt der Verein für sämtliche Trainingseinheiten Präsenzlisten. Die Person, die das Training leitet, ist verantwortlich für die Vollständigkeit und die Korrektheit der Liste und dass diese dem/der Corona-Beauftragten in
vereinbarter Form zur Verfügung steht (vgl. Punkt 5). In welcher Form die Liste geführt wird (doodle, App, Excel, usw.) ist dem Verein/Trainer-in freigestellt.

6. Test- und Freundschaftsspiele

Das Austragen von Test- und Freundschaftsspielen ist unter Einhaltung der geltenden Massnahmen erlaubt. Die Benachrichtigung des Corona-Verantwortlichen und der Hallenverantwortlichen ist nicht mehr erforderlich. Der Organisator hat sicherzustellen, dass eine vollständige Liste der Teilnehmer des Spiels erstellt werden kann. Diese ist nur im Bedarfsfall zu erstellen.

7. Corona-Beauftragter Trainingsbetrieb

Jede Organisation, welche die Wiederaufnahme des Trainingsbetriebs plant, muss eine/n Corona Beauftrage/n bestimmen. Diese Person ist dafür verantwortlich, dass die geltenden Bestimmungen eingehalten werden. Bei unserem Verein ist dies Claudio Lämmli. Bei Fragen darf man sich gerne direkt an ihn wenden (Tel. +41 79 584 88 40 oder tk-junioren@whitewolves.ch).

Heimspiele

Grundsätzlich gelten für sämtliche Spiele die von swiss unihockey definierten Massnahmen, die übersichtlich auf einem Merkblatt zusammengefasst sind.

Auswärtsspiele

Grundsätzlich gelten für sämtliche Spiele die von swiss unihockey definierten Massnahmen, die übersichtlich auf einem Merkblatt zusammengefasst sind.

Jeder Veranstalter kann oder muss jedoch weitere Massnahmen ergreifen, damit eine Meisterschaftsrunde durchgeführt werden kann. Diese Information erfolgt in aller Regel per E-Mail und wird vom Vorstand and die jeweiligen Trainer weitergeleitet.

Bitte beachtet, dass die auswärtigen Massnahmen teilweise wesentlich restriktiver sind (z.B. keine Zuschauer erlaubt, kein Verpflegungsangebot, keine Duschmöglichkeiten usw.).