Willkommen beim UHC White Wolves Stadel - Niederhasli

White Wolves Fanshop

White Wolves Fanshop Zum Shop

Zurück auf die Erfolgsspur?

Erstellt am 17.01.13 um 11:24:51
Nach drei Niederlagen in Serie erhofft sich das Herren 1 Team wieder Punkte zu sammeln. Das Team muss an der nächsten Runde (27.1.13) eine Reaktion auf dem Platz zeigen. Denn die Leistungen in den letzten Spielen waren schwach und eine Enttäuschung. Anders gesagt, zwei Siege sind am 27.1.13 Pflicht.

Es stehen uns mit Zurzach und Regensdorf, zwei Gegner gegenüber, welche uns in der Hinrunde beide besiegt hatten.

Jedoch sieht  das Team, sowie auch der Coach, optimistisch auf die beiden Spiele. Denn die Mannschaft kennt ihr Stärken und weiss dass vier Punkte realistisch sind.

Der Gewinner sagt: "Es ist schwierig, aber es ist möglich."
Der Verlierer sagt: "Es ist möglich, aber es ist zu schwierig."

 

Wir freuen uns auf zahlreiche Unterstützung in Kleindöttingen am 27.1.2013.

Spiel 1

10:50 vs. UHC Zurzach

Spiel 2

13:35 vs. UHC Wehntal Regensdorf

Geht die Erfolgswelle weiter?

Erstellt am 06.01.13 um 20:23:11

4. Runde, 6.1.2012 - Herren II

Immer noch ungeschlagen und auf dem ersten Platz, können wir diese Bilanz auch im neuen Jahr fortsetzten? Als Gegner hatten wir den Sportclub ZH-Affoltern und White Horse Lengnau, beides starke Gegner und immer für eine Überraschung gut. Wie es so ist nach den Ferien mussten wir mit einigen Absenzen klar kommen, Krank, Verletzt, Ferien.....

UHC White Wolves 3:5 Sportclub ZH-Affoltern

In der Anfangsphase war das Spiel sehr ausgeglichen. Wir, wie auch Affoltern kamen zu Abschlüssen. Wir hatten grosse Probleme mit unserem Spielaufbau und den Torabschlüssen. Bis zur Halbzeit konnte sich Affoltern eine 0:1 erarbeiten.
Die zweite Halbzeit war immer noch nicht besser, wir konnten uns nur immer wieder an ein Unentschieden heranarbeiten. Zusätzlich zu den Fehlern kamen noch 3x2 Strafminuten. Diese waren Schlussendlich unser Untergang, Affoltern gewann mit 5:3.

UHC White Wolves 7:6 White Horse Lengnau

Heute war ganz klar nicht unser Tag, wir hofften das beste für's zweite Spiel. Wie bereits im ersten Spiel war in den ersten Minuten kein klarer Sieger zu sehen. Lengnau drehte auf und konnte sich sogar bis in der 15 Minute eine 1:4 Führung sichern. Joey konnte dann mit 2 Toren auf 3:4 verkürzen.
Jetzt war höchste Zeit zu zeigen ob wir doch noch einen Sieg nach Hause nehmen wollten. Wie schon im ersten Spiel erhielten wir wieder eine 2 Minuten Strafe, die Bestrafung folgte dann auch. Noch 4 Minuten zu spielen und wir lagen mit 4:6 hinten. Enzo brachte uns in der 16 Minute an ein 5:6 heran. Die Zeit läuft und läuft.... 18. Minute, der lang ersehnte Anschlusstreffer durch Etschmann. Sollte das alles sein? Sicher nicht!!! Mit letzter Kraft und in letzter Minute gelang und dann endlich der einzige und abschliessende Führungstreffer, 7:6 - Schlusspfiff.

Fazit
Wir sind noch einmal mit einem blauen Auge davon gekommen... Leider mussten wir die erste Niederlage verbuchen und dann noch gegen unseren direkten Verfolger. Auch bei uns muss der Guetzlispeck wieder weg und wir müssen dringend unsere alte Form wieder finden. Trotzdem, super Leistung vom ganzen Team in den letzten Minuten vom zweiten Spiel.

Neues Jahr, neues Glück

Erstellt am 06.01.13 um 19:28:54

6. Runde, 5.1.2012 - C1 Junioren

Wir konnten mit einer guten Meisterschaftsrunde das alte Jahr abschliessen. Hofften demnach auf einen genauso guten Start ins neue Jahr. Wir hatten Opfikon-Glattbrugg gegen welche wir in der Hinrunde knapp verloren hatten und die Tabellenletzten UHC Uster als heutige Gegner.

UHC White Wolves 5:10 Opfikon-Glattbrugg

Trotzt Trainingspause fanden wir gut ins Spiel. Der Spielaufbau und die Auslösung funktionierte perfekt, einfach der Ball wollte irgenwie nicht ins Tor. Bis zur Halbzeit waren wir noch knapp dran mit einem Tor Unterschied. Kurz nach der Halbzeitpause kam ein Tief und Glattbrugg konnte ein Tor nach dem anderen erzielen. Wir mussten uns leider geschlagen geben...

UHC White Wolves 19:4 UHC Uster

Im zweiten Spiel gegen Uster war ein Sieg Pflicht. Das Spiel war lediglich ein Aufbessern des Torverhältnisses. Der Start ins Spiel wollte jedoch nicht so funktionieren, Uster ging bereits in der ersten Minute in Führung. Das mit dem zu 0 war also auch vorbei... Nach ein paar Worten in der Halbzeit kam endlich wieder der Kampfgeist hervor und wir kamen immer wieder zu Abschlüssen aufs gegnerische Tor.

Fazit
Wir konnten leider nicht mit 4 Punkten nach Hause, das Primärziel wurde jedoch erreicht. Das Team zeigte eine gute Leistung für eine Meisterschaftsrunde nach den Winterferien. In zwei Wochen steht schon wieder die nächste Runde an, keine Zeit für lange Reden. Motivation, Kampfgeist und viel Schweiss ist in den nächsten Trainings angesagt.

whitewolves.ch im neuen Gewand

Erstellt am 30.12.12 um 22:47:42
Nach vielen Wochen Arbeit dürfen wir euch endlich unsere neu gestaltete Webseite präsentieren. Sie soll vor allem freundlicher, moderner und informativer daherkommen. Gleichzeitig soll die Seite eifacher zu bedienen sein. Wir hoffen, das ist uns gelungen. Fragen, Wünsche und Kritik sind natürlich herzlich Willkommen. Wir wünschen viel Spass auf der neuen Seite.

Letzte Meisterschaftsrunde Junioren C1 im Jahr 2012

Erstellt am 16.12.12 um 21:28:33
Im ersten Spiel bekamen wir es mit dem Schlusslicht UHC Uster zu tun. Das zweite Spiel war bereits der Beginn der Rückrunde. Im Hinspiel gegen Zürichsee Unihockey konnten wir einen knappen 8:6 Sieg verbuchen. Mal schauen was heute so drin lag…

UHC White Wolves 36:0 UHC Uster
Wie man es gemäss der Tabelle schon ablesen konnte, kamen die Tore im Minutentakt. Bereits zur Halbzeit waren wir mit 13:0 in Führung. Das eigentliche Ziel in diesem Match war zum einen kein Gegentor zu erhalten und zum anderen das Torverhältnis massiv aufzubessern. Mit einem zahlenmässigen klar überlegenen Team und der nötigen Stärke lag schlussendlich ein klarer 36:0 Sieg vor. Nils erarbeitete sich seinen ersten Shutout und der Rest vom Team verbesserte seine Torbilanz.

UHC White Wolves 9:1 Zürisee Unihockey ZKH
Nach dem kleinen Aufwärmspiel gegen Uster mussten wir uns so schnell als möglich wieder aufs zweite Spiel konzentrieren. Dort erwartete uns definitiv eine andere Stärkeklasse. Das ganze Team war noch voller Energie und Kampfgeist. Wir hielten das Spieltempo hoch und kamen immer wieder zu guten Abschlusschancen. Luca sicherte uns mit guten Paraden das 6:0 bis zur Halbzeitpause. In der zweiten Halbzeit geriet das Spiel ein wenig ausser Kontrolle und es kam vermehrt zu einer sehr aggressiven Spielweise. Wir konnten jedoch einen kühlen Kopf bewahren und beendeten das Spiel mit einem 9:1 Sieg.

Fazit:
Es war schön zu sehen, dass wir unsere eigenen Fehler immer mehr verringerten und der nötige Kampfgeist wieder da war. Mit diesen Worten verabschieden wir das Jahr 2012 und hoffen auf eine genauso erfolgreiche Rückrunde.

Prisca, Sabrina, Claudio